"Jedes Kind hat das Recht zu lernen, zu spielen, zu lachen, zu träumen, zu lieben, anderer Ansicht zu sein, vorwärts zu kommen und sich zu verwirklichen."

(Hall-Denis-Report)

 

Diese Leitspruch begleitet die Heilpädagogik im Vicelin-Kindergarten.

Heilpädagogik ist

  • eine ganzheitliche Pädagogik
  • Erziehung
  • Förderung
  • Entwicklungs- und
  • Lebensbegleitung unter erschwerten Bedingungen

Die jeweiligen Erschwernisse sollen in ihren Zusammenhängen erkannt, verstanden und erklärt werden, um sie im Interesse der Betroffenen und mit ihnen gemeinsam zu verändern.

 

Ihr Kind bekommt einen Integrationsplatz -

das bedeutet: Sie, als Eltern und ihr Kind erhalten eine heilpädagogische Begleitung
das bedeutet à ihr Kind bekommt eine ganzheitliche Förderung seiner Persönlichkeit in seinem gesamten Umfeld

Die heilpädagogische Begleitung

  • setzt an bei dem jeweiligen  Entwicklungs- und Bildungsstand des Kindes
  • mit Blick auf das gesamte Lebensumfeld

Die Förderung und Begleitung erfolgt

  • alleine mit dem Kind
  • in Kleingruppen oder
  • eingebunden in der Gesamtgruppe

durch vielfältige Angebote an

  • Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten
  • an Erfahrungs- und Handlungsmöglichkeiten in  körperlichen, geistigen, sensorischen, sprachlichen, seelischen und sozialen Bereichen; in einer vertrauensvollen Beziehung und in einem gewohnten, geschützten und sicheren Rahmen /Raum

 Heilpädagogische Methoden à Beispiele:

  • Wahrnehmungsförderung
  • Psychomotorik
  • Förderung der Grob- und Feinmotorik
  • Werken, Gestalten
  • Entspannungsübungen
  • Rhythmik, Musik, Tanz
  • Heilpädagogische Sprachbehandlung - Sprachanbahnung
  • Basale Stimulation
  • Spieltherapie

Familienarbeit

  • Regelmäßige Elterngespräche
  • Beratung und Anleitung der Eltern
  • Arbeit mit der gesamten Familie
  • Unterstützung und Begleitung im Umgang mit
                    -Ämtern, Behörden (Jugend-und Sozialamt, Schulen)
                    -Ärzten, Therapeuten u.a. Fachdisziplinen

 In der Integrationsgruppe spielen und arbeiten

  • 15 Kinder (darunter 11 sogenannte Regelkinder und 4 Kinder mit Handicap
  • eine Erzieherin mit 36 Stunden
  • eine Heilpädagogin mit 39 Stunden
  • eine Praktikantin im Freiwilligen Sozialen Jahr 
  • in der Zeit von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr